Anklage : jung,weiblich,deutsch ;)

sooo, hab inzwischen ein paar klamotten mehr im rucksack ach shoppen ist einfach toll. wird zeit,dass ich aus der stadt komme, sonst geb ich mein geld nur fuer klamotten aus zu meiner liftsuche; also vor 3 tagen hab ich dann nen anruf von 2 schweizern bekommen,die nur laessig sagten ( joa wir sind 2 typen, die um die welt reisen und wir haetten da noch nen platz fuer dich ) . hat sich alles ganz sympathisch angehoert und ich hab dann sofort ein treffen vereinbart ,um mir die gestalten mal naeher anzuschaun als ich mich dann vorgestern met den beiden jungs g etroffen hab, wars so lala. also der eine war wirklich super locker, lieb und auf anhieb total offen und dann war da noch der .. macho !! ah ! jedenfalls haben wir dann ein bisschen gequatscht. das uebliche eben, was man genau sehen bzw machen will auf dem roadtrip, wie lange man unterwegs sein will etc.  es hat sich dann herausgestellt, dass die beiden jungs schon eine kanadierin  , nen deutschen und noch 2 andre schweizer im gepaeck hatten. ein platz war noch frei, der dann quasi an mich gehen sollte. hoerte siche ig ganz gut an mit 2 vans kollone zu fahrn. ist einfach geselliger. nur die kanadierin tat mir schon leid... alles deutschsprachige menschen.. . da geht das englisch ruck zuck mal floeten. naja muss sie ja wissen. den deutschen ,julian, kannte ich schon ( o wunder ). der is bei mir im hostel und ich hab mich mit ihm auch super verstanden.  ich hab dann auch sofort gesgfgt, dass ich mit den whalesharks schwimmen will und die hatten gsd die gleichen plaene. puhh also das  is mir schon mal sicher, dachte ich. zeitmaessig haben die 10/13 tage eingeplant bis nach broome. ( was?? so wenig) naja, dachte ich, im moment ists schwer nen lift zu finden. besser als nix. der macho ( wie ich finde ) hat aber auch ganz schnell deutlich gemacht, dass er dann die hosen an hat, denn ihm gehoert das auto. er hat schon ausgerechnet wieviele km wir pro tag fahren, wer wo schlaeft und was wir ihm zahlen sollen. 270 dollar, fuer sprit, auto und fuer das g as im gaskocher ( pffffffff prust !!! is ja gnaedig, dass wir das gas vom gaskocher mitnutzen duerfen ) joa, nach dem gespraech meinten se dann iwie, das ich mich bis zum naechsten morgen entscheiden soll. kathrin, die bei dem treffen dabei war ging dann mit mir noch aufn bier und wir haben das ganze analysiert.. sie meinte, ach ja scheiss auf den einen doofen typen, sind ja noch genuegend andre leute da .. en lift is ein lift. wer weiss,wann der naechste kommt. ein andrer 'pro-punkt' in meiner pro contra liste ( ihr wisst ja, dass ichs nich somit entscheidungen hab und diese methode hat sich als OK herausgestellt ) war, dass sie am mittwoch schon los wollten. is ja super, freitag nacht ankommen in perth und mi schon losfahrn. nach hundert mal hin und her ueberlegen hab ich schliesslich zugesagt, jedoch mit einem mulmigen gefuehl im bauch. ganz so froh war ich naemlich nicht mit dem ganzen... nach 2,5 monaten arbeit wollte ich eig in ruhe die westkueste beresien und 10 tage sind eig eindeutig zu wenig. zumindest fuer mich, denn ich hab zeit und geld. ich hatte also was, war aber nich ganz zufrieden. mein bauchgefuehl sagt mir nein, aber ich woltle ja eig unbedingt los und es gab nun mal wirklich fast keine liftangbote. ich hab alle angerufen und es hat sich rausgestellt,dass es fuer mich relativ schwer  ist einen lift zu finden. entweder es waren schon 3 deutsch , die dann natuerlich nicht noch ne 4. haben wollen, oder es waren nur maedels, die dann natuerlich auch nen jungen brauchen ( sonst gibts ja nur zickenterror) oder sie waren auf der suche nach aelteren leuten ( ab 25 pluss). kathrin ( die ja auch schon 29 ist ) hatge aufgrund des alters kaum probleme was zu finden, weil einige nur aeltere leute haben wollten. sie sagt zu mir : ach ,sag einfach nich wie alt du bist. ist doch totaler schwachsinn... is ja jeder anders. stimmt ja auch und ich bin bis jetxt eig immer ganz gut mit den ALTEN :D ausgekommen. aber anscheinend werdei ch mit meinen 19 jahren wohl immer als total pupertierende, verplante, saufende chaotin, die eig nix vom land sehen will, abgestempelt.zumindest, wenn die leute mich noch nicht gesehn oder kennen gelernt haben. jaja, so is das eben. kann mich ja auch nicht aelter machen, tut mir leid. wollte ich eig auch noch nie ??!@!!

joa jedenfalls hab ich den jungs dann zugesagt. ABER als ich gestern von der buecherhalle zurueckkam, sah ich am blackboard nen neuen zettel. also ganz neu, denn 1std vorher, war der noch nicht da. mitfahrgelegenheit bis nach broome o darwin . ne deutsche und ein franzose . sie wollen am do los. 2 min ueberlegt und dann einfach mal angerufen. kann ja nicht schaden sich mit mehreren leuten zu treffen und man hat mir immer wieder gesagt: nimm nich den erst besten lift ! naja jedenfalls hab ich da angerfuen und hatte ne total nette franzi dran. wir haben uns 10 min spaeter getroffen, ein bisl gequatscht und als si dann sagte: hast du zeit ?? denn wir wollen schon ein paar tage im karijini sein, und mit den whalesharks schwimmen etc... hab ich im kopf schon 'good bye schweizer 'gesagt; Sie merkte dann auch sofort, dass es vorstellungsmaessig superhinhaut und meinte, dann,dass sie dem franzosen noch bescheid sagt. der is im moment noch in magaret river und sucht dort nach der 4. person. da er,ihr aber vertraut konnte sie entscheiden,ob ich mitdarf  und ich darf mit . yippi. der franzose ist 30 hat nen 4wd=allrad ( genial!!!) im moment suchen wir noch ne 4. person, nen kerl am liebsten, aber das wollen ja so viele iwie suchen nur maedels nach nem lift,. vlt trauen die sich nicht so selbst ein auto zu kaufen ?? joa, also so wies aussieht reis ich dann am donnerstag mit denen an der westkueste entlang. drueckt mir die daumen, dass da jetzt nix dazwischen kommt,denn den schweizern hab ich abgesagt. ich trau der sache erst,wenn ich am do im auto sitz. man weiss nie in australien;;; aber die franzi hatte nen guten eindruck gemacht und deswegen freu ich mich jetzt einfach mal.in die naechsten wochen  werde ich dann hoffentlich mit walhaien schwimmen und schnorcheln. ahh freu. voller freude hab ich das ganze dann katrhin erzaehlt und wir warn uns mal wieder einig: das ist ein grund zum feiern ) so kams dann,dass ich mit ihr gestern ins pub ging und wir nen super abend hatten. ein paar iren und englaender ( die mit unglaublich schlechten spruechen es doch iwie geschafft haben uns einzulullen) haben sich dazugesellt und wir hatten alle ein vlt auch 2 bier zu viel   katrhin is dann heute morgen schon mit ihrem lift los. hoffentlich sehn wir uns noch paar mal on the road. denn in den ganzen monaten hab ich vergessen, wie unglablich witzig sie ist und wie gut wir uns verstehn. ( trotz des altersunterschieds !!) achja und die enlaender haben auch erst mal doof geguckt,als ich sagte, dass ich 19 bin... naja nach 2 bier war das ,dann auch vergessen. total dumm aber ,oder???

so meine lieben, inetzeit ist rum. morgen gibts dann noch mal den hoffentlich letzten bericht... denn an der westkueste bini ch wieder ein bisl isoliert.

eure bine

1 Kommentar 4.5.10 08:56, kommentieren

Werbung


big city life ;)

bin seit freitag abend wieder in perth... nach einem sehr lustigen abschiedsabend in pembi ( spontane pub tour) gings dann am freitag morgen total verkatert und mit einem sehr sehr raulichen gefuehl zurueck nach perth. abends angekommen hab ich mich dann sofort mit mandy ( die ich noch vona delaide her kenne ) getroffen und bin mit ihr was trinken gegangen. ne ganz gute liveband hat den abend noch verschoenert und so hatte ich quasi garkeine zeit mich allein zu fuehlen... gestern bin ich dann mal in die city zum bummeln und lauf kathrin ( mit der ich an der great ocean road war) in die arme... australien ist einfach klein!! mit katrhin bin ich dann erst mal nen cafe trinken genagen und wir haben uns wieder auf anhieb supi verstanden... sie ist auch gerade auf der suche nach nem lift. quasi meine konkurenz ... ne quatsch. naja jedenfalls schoen,ein paar bekannte gesichter wieder zutreffen und die leute im hostel scheinen auch ganz nett zu sein. hab mich mit ein paar italiaenern angefreundet... ALSOO wie schon erwartet.. bin ich nich allein unterwegs.

zur zeit is nur leider sehr schwer nen lift zu bekommen,weil ungefaeher ALLE auf der suche sind. also drueckt bitte die daumen.

joa und heute war ich dann mal shoppen.. also sagen wir besser> ich hab angefangen zu shoppen morgen gehts weiter im outlet center. hab bis jetzt nur ne tasche, en handy und ein shirt gefunden... das ist noch nicht zufriedenstellend. das ganze geld muss ja auch iwo hin ,oder ??

so leute, dann drueckt mir mal die daumen mit dem lift

kuss

bine

2.5.10 09:37, kommentieren

grade potatos or die trying ;p

kartoffeln,kartoffeln,kartoffeln,kartoffeln,kartoffeln!!!!!bin schliesslich doch 4 wochen auf der farm haengen geblieben und kann nun endgueltig keine kartoffeln mehr sehn da das geld relativ gut war ,fiels mir anfangs ein bisl schwer die farm zu verlassen, denn umso mehr ich hab,desto laenger kann ich unbeschwert reisen.

die farm an sich war aber nicht so der burner um ehrlich zu sein. wir haben wirklich mitten im nirgendwo gelebt und auf dauer wurds mir echt ein bisl zu einsam dort. der farmer und seine frau scheinen auch iwie in ihrer denkweise im18.jhd stecken geblieben zu sein. frauen duerfen bzw sollten zB kein auto fahrn ???? solche und noch ganz viele andre dinge machten mir den abschied vonunsrem netten caravan park doch sehr leicht... wir warn immer zu zweit in einem caravan, die genau neben der fabrik standen. dein arbeitsplatz war quasi dirket vor deiner tuer ich war allerdings wie schon so oft aufm harvester, sprich aufm feld und musste mit den andern noch ne stunde mim auto zum arbeitsplatz fahrn.... mit meinem caravanmitbewohner hatte ich glueck, ein junger este, der sich als super lieb herausgestellt hat. ueberhaupt warn die esten in der ueberzahl, aber die haben sich doch als nettes voelkchen herausgestellt, wenn auch mit einer leicht uebertrieben arbeitsmoral. ( schaffe,schaffe, hauesle baue!!!) 

nach der arbeit hat man dann abends am feuer noch zusammen das feierabendbier getrunken,was natuerlich  ganz nett war und mir den farmstay erleichtert hat. nichts desto trotz bin ich der festen ueberzeugung,dass 4 wochen reichen !! seit freitag bin ich dann wieder im suessen pembi-meiner zweiten heimat quasi am wochenende wurde erst mal kraeftig gefeiert,dass klein bine wieder da ist und die letztentage hab ich erst mal wieder ein bisschen kraft gesammelt. die ganze arbeit ging mir doch recht nahe... man muss bedenken, dass wir 7 tage die wochen gearbeitet haben und da ist man ueber ein paar freie tage mehr als froh achja und aufgestanden wurde um 3.30 morgens... koennt ihr euch das vorstellen??? der groesste morgenmuffel der welt ist morgens oder meiner meinung nach immernoch nachts um halb 4 aufegstanden.. nichts ist unmoeglich< und wenn ich eins dort gelernt hab, ists,dass man sich an alles gewoehnt. (selbst an die ratten in der kueche

joa jedenfalls bin ich bis zum ender der woche noch in pembi und dann werden meine sachen gepackt. ich fahr mim bus wieder zurueck in die stadt und bin erstmal wieder allein. oje... die letzten wochen, warich von vertrauten gesichtern umgeben und jetzt mach ich mich seit langen mal wieder allein auf den weg. mein plan ists die westkueste entlang bis hoch nach darwin zu reisen. am liebsten natuerlich mim auto...mal sehn was sich so ergibt und wen man trifft. hab schon hundertmal hin und her spekuliert, aber bringt alles nix, die einzige loesung ist nach perth zu fahrn, sehn, was dort auf mich wartet und das beste draus machen :D  hui, leichter  gesagt als getan... bin mal gepsannt und auch etwas nervoers,um ehrlich zu sein. naja. in australien fuegt sich meistens das eine aus dem andern und bis jetzt hab ich immer fuer alles ne loesung gefunden.

so meine lieben... das wars mal wieder von mir, kann jetzt aber wieder regelmaessiger schreiben.

liebste  gruesse in die heimat

28.4.10 07:30, kommentieren

out of space

hey ihr lieben

also nach gaanz vielen kartoffeln, viel feierei und esserei heissts jetzt erst mal abscheid nehmem von pemberton. zur zeit habe ich fuer bendottis auf der farm gearbeitet,aber da es immernoch relativ warm hier ist koennen die die ganzen kartoffeln nicht so gut lagern, was fuer mich bedeutete : nur noch 2-3 maldie woche arbeiten. der andre farmer hat  mir aber angeboten mich mit auf die farm zu nehmen,was ich auch machen werde. morgen frueh werd ich a bgeholt und fahre in die pampa. 40 km von pembi weg leb ich dann in nem wohnmobil mit 10 andern backpacker..( also nich alle in einem wohnmobil) und grade potatoas... ( ich sags euch, nach austr4alien kann ich keine kartoffeln mehr sehn ) joa, da kann ich dann halt viel mehr stunden machen, sprich  besser geld verdienen. der haken an der sache ist : kein internet,kein handynetz und keine telefonzelle. einfach nix. also nich wundern,wenn ich mich nicht meld... geht eben nicht. ab un an nimmt uns aber der sohn des farmers mit nach pembi ( wurde mir zumindest versprochen) und dann koennen wir im hostel mit den andern feiern und auch mal ins inet.

dasgute is aber einfach, dass ich ganz wenig miete zahl unds essen mit drin hab. jaa wir haben dann nen eigenen koch mit auf der farm, yippi. geld ausgeben kann ich auch nicht, hoff ich nur noch, dass die andern backpacker cool drauf sind. ein paar kenn ich schon, da die vorher bei mir im hostel warn. keine ahnung wie lang ich da bleiben werd...kommt drauf an,wie einsam ich mich fuehelen werd... wir werden sehn.

 

ansonsten hatte ich ne super zeit hier in pembi. auf der arbeit habich mich schon richtig an die schlechten witze der jungs gewoehnt, an den wochenenden haben wir einige geburstage und abschiede gefeiert. letztes wochenende haben wir alle gemeinsam bbq gemacht und das ganze mit drinking games aufgepeppt pemberton wurde nach und nach wie ein kleine zu hause.

naja. heute sind kerstin und chris auch weitergefahrn, die haben sich auf den weg nach adelaide gemacht mitihrem van. 2 maedels ausm cottage sind gestern gefahrn...man kommt aus dem verabschiden garnich mehr raus und ich hau morgen auch ab. bin mir aber sicher, dass ich wieder nach pembi kommen werd frueher oder spaeter  

 

was gibts noch ?? ach ja : vorletztes wochenende warn gerhard und pam fuer einen tag hier. das war schoen. sie haben mich zum essen eingeladen und ein bisschen von ihrer motorradreise erzaehlt... 

 

so das wars von mir, ich hab euch lieb

bis bald(?) 

bine

5 Kommentare 25.3.10 08:15, kommentieren

HEYDIHO

wollt nurk ruz beschied sagen,dass ich jetzt wieder auf mittagschicht arbeite. hab geweschelt.. nun arbeiten wir aufm feld, is echt cool. und vor allem ists mal schoen draussen zu arbeiten. die landschaft ist echt schoen und manchmal erinnerts mich auch an zuhaus  

schade is nur, dass ich jetz kein gabelstapler mehr fahrn kann. leo hat mir in der nachtschiht,w enn mal ein leerlauf war fahrstunden gegeben. hehe. hab immerhin schon 2 paletten von a nach b gefahn. mann war ich stolz

besser als nix und die mittagsschiht macht einfach mehr spass. ich hab wieder ein sozialleben  

wir sitzen bzw stehen dann den ganzen tag aufm harvester ( die erntemaschine)und graden die kartoffeln, die die maschine ausmacht. is eig genau das selbe nur aufm feld anstatt in der fabrik.. der erste tag war echt mies.. hab mich so gefuehlt also ob ich noch nie englisch in der schule gehabt haette. bin die einzige backpackerin und alles andre sind aussies. sind aber alle super nett und ich hab mal kontakt zu locals, yippi. sind ueberwiegend studenten, die parttime da arbeiten ;um sich das studium zu finanziern. inzwischen versteh ich den aussie  slang ein bisschen besser.. habauch gute lehrer die haben gott sei dank alle gute nerven und veruschens dann zu umschreiben und bringen mir iwelche aussieslang sachen bei  

anfnags wars auch noch ein bisschen schwer, weil ich das einzige maedel bin. dann kam dann erst mal der blick : pfff was schicken die uns jetz in maedel hier hin und man hat gemerkt, dassich nich fuer voll genommen wurd. ABER ich hab mir meinen respekt erarbeitet und ich glaub sie nehmen mich jetz fuer voll. anfansg wars dann echt so, wenn mal ziwschen durch iwelche koerperlichen sachen zu machen warn ; nene, du kannst im harvester warten. pfff ich kann das genauso gut wie die !! 

gestern bin ich uebrings quat gefahrn. endlich!! wollte das ja schon in deutschland unebdingt mal machen. als wir vom feld zurueck gefahrn sin, war ein platz zu wenig im auto und nathan meitne so: kannste quat fahrn ?? ich so :aehhh ne aber ich wuerd gern mal und dann hat er nur gesagt ; ok, dann faehrst du mim quat. die jungs natuerlich die ganze zeit ausm auto gelotzt und mich beim quat fahrn begutachtet dachten wohl, ich koennt das nich. is aber gsd vol leicht und weils so viel spass gemach that, hat nathan noch ne ehrenrunde mit mir zusammen gedreht :D 

aaalso, alles bestens hier in pembi. 

best wishes

bine oder auch Sab( meiner neuer spitzname..kann mich noch nich so damit anfreunden )

10.3.10 08:03, kommentieren

born to grade potaoes ;P

hey ihr lieben

bin endlich ma dazu gekommen mich ins intetcafe zu schleppen  

bin fleissig die nachtschichten am schieben...schlaucht mich noch ein bisschen, aber der job an sich is supi.hab meine berufung endlich endeckt mein boss is  mega happy mit mir. er meinte ich waere wohl dafuer geborn, potatos zu graden, lach. ich steh quasi den ganzen tag bzw die ganze nacht am fliessband und muss die schlechten kartoffelen aussortiern und sie nach groesse einteilen. nicht gerade sehr spannend. aber mit musik gehts. bin die ganze zeit am singen und tanzen. die andern haben daraus en spiel gmacht.sie schliessen wetten ab, was ich gerade am singen bin. ihr kennt ja meine musikalichen talente

is also alles bestens. hatte auch echt glueck, dass ich mich so angestrengt hab. von dem anfangsteam  bin nur noch ich da. die andern wurden alle vorgestern gefeuert, weil sie nicht g ut genug sind. gestern kamen dann die neuen, die ich dann anlernen sollte. alles englaender  bzw iren. is perfekt fuer mein englisch naja, sagen wir mal die englaender.... was der ire da  von sich gibt,  hat nichts mehr mit english zu tun ;D

jeeedenfalls, scheinen alle mit mir zufrieden zu sein und ich bin dann natuerlich auch happy. is zwar ein langweiliger job. trotzdem aber auch anstrnegend. nie ne pause ( das scheiss band laueft aber auch immer !! kann da nicht mal ein technischer fehler unterlaufen !!??)  , man muss usper schnell sein und es ist eben in der nacht. das gute ist, wir koennen uns aussuchen wie viele stunden wir arbeiten... da kann man dann auch  mal ein paar laneg schichten einbaun,was extra kohle gibt.

ansonsten geniess ich das leben in pembi. hier ists wundersheon. die leute sind wie ne familie fuer mich geworden und man kuemmert sich gut umeinander das wetter is auch wieder richtig schoen und so kommts, dass wir relativ oft am see sind und schimmen gehn. schoenes leben, schoene welt ! ;D

bald kommen ja gerhard und pamela. freu mich schon total. werd mir dann auch wohl frei nehmen... kann ich mir erlauben,habs ja gut sthen beim chef  

ich bin so froh,dass ich ein maedchen bin die sind naemlich echt besser in dem job.... und allein deswegen hab ich nen bonus. 

 

so ihr lieben, das wars von mir. tut mir leid, aber hab halt nich mehr all zu viel vom tag und den wuerd ich gern wo anders verbringen. nciht im inetcafe hoffe ihr versteht, dass ich mich zur zeit nich so oft melde.

ich hoff euch gehts gut,

danke fuer die fotos 

eure bine

2.3.10 07:34, kommentieren

another day in paradise

G´day G´day an how is it goin´? Inzwischen bin ich ja schon ne weile im suessen pemberton und ich muss sagen, ich fuehl mich richtig wohl hier. In den letzten tagen hab ich mal mehr von der umgebung gesehn und festgestellt, dass es wirklich lovely ( wie pam immer sagt) hier ist. Dieses kleine oertschjen ist umgeben von vielen waeldern und weinbergen. Sofort um die ecke ist ein naturpool und wenn man ein paar km faehrt,findet man noch richtig schoene seen zum schwimmen. Das wetter ist angenehm und der sternenhimmel super. Man muss eig nur mal ein bisschen in die gaenge kommen und die umgebung erkunden. Da ich in der ersten woche ja noch keinen job hatte, war ich nach ein paar tagen ziemlich ´läääärisch´ ( ich hab kein passendes wort auf hochdeutsch dafuer gefunden...;-) ) alle sind am arbeiten und du sitzt dann allein im hostel. Aber da es ziemlich heiß war in den letzten tagen,hatten einige eher schluss und so war iche ig nur bis 13 uhr allein. Ich glaub dir andern haben gemerkt,dass meine stimmung etwas mieser wurde und haben relativ viel mit mir unternommen. Kaum warn sie zu haus, ja bine komm lass uns schwimmen gehen, bine ich fahr zum kletterbaum, willste mit, wir machen dies wir machen das,wenn du willst. Ich hab mich sehr drueber gefreut und bin immer fleissig mitgedackelt denn meistens warn die leute, die ein auto haben. Das muss man ja ausnutzen is schwer ohne auto hier iwas tolles zu sehn. Joa jedenfalls hab ich dann meine freien tage meistens mit nem bier in der hand am see verbracht. Ein paar runden schwimmen oder planschen und quatschen mit kerstin.aaalso alles bestens ^^ Am Wochenende gings dann richitg los. Ich war schon gespannt ,denn jeder sagte : o bine, dein erstes wochenende in pemberton.mal sehn ob dus ueberlebst hehe. Da alle ja den ganzen tag arbeiten,freun die sich wie kleine kidner aufs we und da lassen dies dann auch richtig krachen. Wir gehen dann alle von unsrem cottage rueber zum hostel, da gibt’s dann freies bbq und schlechtes billigbier.(die deutschen brauchen ja immer was zu meckern ) war aber echt schoen. Man sitzt dann mit allen am feuer und es werden den ganzen abend trinkspiele gespielt... spaeter gings dann los zum dorfpub. Freitags war 70er party. Ein echtes highlight in pemberton :D die ganzen farmer und anwohner kamen und es fand ne kleine dorfdisco statt. Der raum war vlt so gross wies steinbacher juz..joa sogar nen dj hatten sie. Lach. Ihr haettet das sehn soll, so ne richtige dorfdisco. War aber soo witzig. Wir sind mit den ganzen andern backpackern dann auch da hin, phil (der manager ) is auch mit. Wir haben den ganzen abend getanzt ( un abgespackt ). da hier nicht so oft was los ist, wars echt richtig gut und ich hab selten soviel gelacht wie an dem abend. Samstags neigte ich dann schon eher zum schwaecheln... ich blieb dann nur am hostel und bin spaeter nicht mehr mit ins pub. Ich hab einfach mal die mit- gitarre- am -feuer- sitzen- atmosphaere genossen. Achso aber mal noch ne randbemerkung...ich hab mich schon fast an die ausgehzeiten in australien gewoehnt, denn das pub schliesst schon um 12. also koennt ihr euch vorstelln,wann i´hier das wochenende beginnt. Schon komisch die australier,aber man gewoehnt sich dran. Wenn ich wieder in deutschland bin, wird das ne harte umstellung ^^ joa, so ging dann die erste woche in pembi vorbei. Aber immernoch kein job... am dienstag kam dann die erloesung: ich hatte immerhin fuer einen tag nen job auf nem vinyard. So konnte ich meine miete unds essen raushaun,denn der job war sehr gut bezahlt. Grape picking auf ner wunderschoenen farm. Der job war easy: mit ner petzzange die traubengloetze abschneiden. Da aber noch nicht so viele reif sind, haben wir nur ein paar reihen und gemacht und deswegen konnten wir nur den einen tag arbeiten. But : better than nothing! Vor allem war der farmer super nett. Zur fruehstueckspause gabd´s kuchen,kekse,tee,kaffee und wasser umsonst ( so viel wie wir wollten ) yummy. Joa und nach der schicht gabs fuer jeden freibier, ne portion pommes mit mayo und ne flasche wein. Das gute war,dass der farmer besitzer der lokalen bierbrauerei ist,was das freibier erklaert. So sassen wir 10 dann zufrieden nach der arbeit da, hatten ne wunderschoene aussicht und haben gemuetlich ein zwei feierabend bier getrunken. Bei dem wetter geht das ganzschoen bei alle in bester laune ,haben wir dann noch beschlossen zum see schwimmen zu gehen. Joa,also alles in allem ein super arbeitstag und die andern warn alle neidisch gestern war ich dann ja wieder arbeitslos, doch phil kam so und meinte: und bine, was machste am we?? ich : oh keine ahnung,feiern?? phil nur so: noe, du arbeitest. Yeahaw!! der farmer von dem vinyard scheint mich zu moegen und hatt mir angeboen am wochenende in ihrem weinkeller zu bedienen. Hab ich doch sofort zugesagt. Doch nicht genug: ne stunde spater kommt phil noch mal rueber und meint so: achja und heute kommt der chef von ner packingfactory, der braicht 5 leute und macht heute interviews. Geh da mal hin, du hast gute chancen. Ja die hab ich auch, denn ich bin deutsch. Die farmer hier stehn total auf deutsche. Kann das nur so halb verstehn, normalweise wollen die immer die asiaten,weil die so fleissig sind. Aber hier haben die deutschen den ruf gute arbeiter zu sein und sind bekannt fuer gutes englisch...die meisten asiaten koennen nur sehr schlecht. Joa. Ich ging dann gestern rueber und da sassen 16 leute fuers interview... oje dachte ich, das wird nix. ABER ich hab den job wirklich bekommen. Und das klischee stimmte: als ich ihm gesagt hab, dass ich von deutschland bin, hat er garnicht mehr viel gefragt. Er meinte nur :ja du bist ein maedel, die haben wir eh gern in der verpackung, wenn du willst kannst du anfangen. Das gute ist: es ist ein ongoing job, sprich, ich koennte,wenn ich will 3-5 monate dort arbeiten. Ist halt nur, wie die meisten jobs hier, total langweilig. Am fliessband kartofflen verpacken. Naja mal sehn,was auf mich zukommt. Ich hab mir einiges zugemutet.es sind naemlich ausschliesslich nightshifts...was aber auch mehr geld bedeutet. Die ersten tage werden wohl schwer...aber ich versuchs einfach mal. Kann ja nix verliern. Ist dann quasi wien jetlag die ersten tage, und das hab ich ja schonma uerberstanden.viele der andern meinten gerstern, och ihr sied verrueckt in australien nachtschichten schieben.... aber das sind ja auch alles wie die farmer immer sagen die : lazy french guys fuern paar wochen find ich das vollkommen ok, bin ja in pemberton um zu arbeiten und eig war ich einfch nur froh,nen job zu haben. Freu. Die andern haben dann auch erst mal ne flasche sekt fuer mich im cottage aufgemacht und haben angestossen. Schliesslich habich ja doch ne weile auf den job warten muessen.Jetzt hab ich was. Coolio. So ihr lieben, das wars jetzt erst mal von mir ich hab euch lieb bine

3 Kommentare 25.2.10 05:14, kommentieren